Magazin | Antifaschistisches Infoblatt #134

Magazin | Antifaschistisches Infoblatt #134

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on pinterest

3,50

inkl. Mehrwertsteuer, zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 1-3 Werktage

Schwerpunkt Ausgabe #134: Rechte Siedlungsträume

Das AIB veröffentlicht Recherchen über Entwicklungen in der extremen Rechten und beobachten gesellschaftliche Diskurse aus antifaschistischer Perspektive.

Vorrätig

Beschreibung

Inhalt der Ausgabe #134 | Frühjahr 2022

 

NS-Szene

Thüringen: Immobilien in den Händen krimineller Neonazi-Netzwerke

VS-Spitzel & Neonazi Mirko Hesse: Business as usual

Todesschütze aus Heidelberg mit „Der III. Weg“-Verbindung

Radikalisierte Querdenker*innen: Die „Dresden Offlinevernetzung“
 
Milde Urteile für bewaffnetes „Reichsbürger“-Quartett
 
Die gescheiterte „Regermanisierung“ Kaliningrads
 
Die „Initiative Zusammenrücken in Mitteldeutschland“
 
Braunzone
 
Das „Netzwerk Landraum“ von „Ein Prozent“
 
#Polizeiproblem im Bundestag
 
Hamburg: (Rechte) Schmuddelimpfung am Hauptbahnhof ?
 
"Goldenes Grabow": Mit Yoga ins Reich?
 
Die Anastasia Bewegung: Irdische Energien online
 
Deutsche Neusiedler auf Cape Breton
 
Völkische (Siedlungs-)Projekte im Harz
 
Antifa
 
75 Jahre VVN-BdA

International

Rechter Terror von Teenagern in Schweden

Der tiefe Fall der Dänischen Volkspartei

Kyle Rittenhouse – Posterboy rechter Milizen

Antifaschistin bei Demonstration in Portland ermordet

Prozess gegen White Supremacists in Charlottesville

Rassistische Siedlungsprojekte in den USA
 
Paraguay: Europas Ultrarechte auf der Suche nach ihrem Paradies?
 
Gesellschaft
 
Feminizide und Gewalt gegen Frauen in der Berichterstattung
 
Die extreme Rechte und ihre Positionen zum Krieg in der Ukraine
 
Geschichte
 
Der Anschlag von Bologna
 
Rezensionen
 
Dem Tod davongelaufen
 
Lateinamerika: Fluchtpunkt Terror
 
Colonia Dignidad – ein Staat im Staate

Repressionen

Venezuela: Politisches Asyl für Beschuldigte im K.O.M.I.T.E.E.-Verfahren
 
Diskussion
 
Quadrat im Kreis
 
Rassismus
 
Haltbare Stereotype
 
Steigende Asylzahlen? Ein Blick hinter die Schlagzeilen
 

Was ist das AIB?

Das Antifaschistische Infoblatt (AIB) ist eine bundesweit berichtende Zeitschrift aus Berlin. Seit 1987 veröffentlichen wir beständig Recherchen über Entwicklungen in der extremen Rechten und beobachten gesellschaftliche Diskurse aus antifaschistischer Perspektive. Von Beginn an wurde die Zeitung durch ein ehrenamtlich arbeitendes Redaktionskollektiv im Eigenverlag herausgegeben, unterstützt von vielen Korrespondent_innen und Autor:innen. Die Zeitschrift erscheint viermal im Jahr mit einem Umfang von rund 60 Seiten. Die Zeitung bietet sorgfältig recherchierte Hintergrundartikel, die in kommerziell ausgerichteten Medien in dieser Ausführlichkeit nur selten Platz finden. Das Antifaschistische Infoblatt ist unabhängig, kritisch und fühlt sich den Grundsätzen von Qualität und Unabhängigkeit journalistischer Arbeit verpflichtet. Die verbreiteten Informationen werden sowohl von antifaschistischen Initiativen und Aktivist:innen, als auch von Journalist:innen und gegen Rechts aktiven Gewerkschafter:innen und Politiker:innen für ihre Arbeit genutzt und sind somit zu einer wichtigen Grundlage antifaschistischer Arbeit geworden.

Zusätzliche Informationen

Kategorie

Lesen

andere kauften auch

0
Auf die Warteliste Sobald dieser Artikel wieder verfügbar ist, benachrichtigen wir dich per Email.