Magazin | Antifaschistisches Infoblatt #136

Magazin | Antifaschistisches Infoblatt #136

3,50

inkl. Mehrwertsteuer, zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 1-3 Werktage

Schwerpunkt Ausgabe #136: Hassobjekt LGBTQI+.

Das AIB veröffentlicht Recherchen über Entwicklungen in der extremen Rechten und beobachten gesellschaftliche Diskurse aus antifaschistischer Perspektive.

Vorrätig

Beschreibung

Inhalt der Ausgabe #136 | Herbst 2022

 

NS-Szene

Die Polizeikommissarin und der Neonazi

"Blood & Honour"-Prozess in München: Nicht-Aufklärung mit Ansage
 
Die ‚Deutschen Aktionsgruppen‘ – Teil 1
 
Neukölln-Komplex: Gegen Linke ermittelt und Rechte überführt?
 
NS-Black-Metal im Raum Erfurt
 
Neonazi-Enklave Jamel
 
Das Troll-Forum Kiwi Farms
 
Braunzone
 
Die „Fuxenmappe“ der Berliner Burschenschaft Gothia
 
TERFs – Unheilvolle Allianzen
 
Antifa
 
Der Fall "Nordkreuz": Warum Sicherheitsbehörden keine Sicherheit für alle schaffen
 
Die Auto-Attacke von Henstedt-Ulzburg und die Rolle der AfD
 
International
 
Syrien: Krieg und niemand sieht hin
 
Belgien: Ein Bienenkorb für die SS
 
Spanien: „Antifascistas“
 
Argentinien: Ministerwechsel und Attentat in der Wirtschaftskrise
 
USA: LSBTQI+ Community unter Beschuss
 
Österreich: Kampagne gegen LGBTIQ*-Community
 
Gesellschaft
 
Vom Leben und Tod von Ella Nik Bayan
 
Ausbreitung von Transfeindlichkeit
 
Transfeindlichkeit: Im Hass vereint
 
Extreme Rechte & "heißer Herbst"
 
„Die letzten Männer des Westens“
 
Antifeminismus – eigenständige Ideologie und Gegenbewegung zugleich
 
Geschichte
 
Queer im „Dritten Reich“
 
Rezensionen
 
RISE UP
 
Querdenken
 
Repressionen
 
Ermittlungen gegen „Indymedia linksunten“ endgültig eingestellt
 
Italien: Iuventa Crew-Mitglieder vor Gericht
 
Antifa-Ost-Verfahren: How much is the snitch?
 
Diskussion
 
Aufarbeitung des patriarchalen Ist-Zustands
 
Solidarität gegen Repression, Sexismus und Verrat
 
Rassismus
 
Kurzer Prozess: Fünf Justizbeamte in Dresden verurteilt
 
Ignorierte Notrufe aus Kalkül
 
Die Rolle der District Attorneys in den USA
 

Was ist das AIB?

Das Antifaschistische Infoblatt (AIB) ist eine bundesweit berichtende Zeitschrift aus Berlin. Seit 1987 veröffentlichen wir beständig Recherchen über Entwicklungen in der extremen Rechten und beobachten gesellschaftliche Diskurse aus antifaschistischer Perspektive. Von Beginn an wurde die Zeitung durch ein ehrenamtlich arbeitendes Redaktionskollektiv im Eigenverlag herausgegeben, unterstützt von vielen Korrespondent_innen und Autor:innen. Die Zeitschrift erscheint viermal im Jahr mit einem Umfang von rund 60 Seiten. Die Zeitung bietet sorgfältig recherchierte Hintergrundartikel, die in kommerziell ausgerichteten Medien in dieser Ausführlichkeit nur selten Platz finden. Das Antifaschistische Infoblatt ist unabhängig, kritisch und fühlt sich den Grundsätzen von Qualität und Unabhängigkeit journalistischer Arbeit verpflichtet. Die verbreiteten Informationen werden sowohl von antifaschistischen Initiativen und Aktivist:innen, als auch von Journalist:innen und gegen Rechts aktiven Gewerkschafter:innen und Politiker:innen für ihre Arbeit genutzt und sind somit zu einer wichtigen Grundlage antifaschistischer Arbeit geworden.

Zusätzliche Informationen

Kategorie

Lesen

0
Auf die Warteliste Sobald dieser Artikel wieder verfügbar ist, benachrichtigen wir dich per Email.