Magazin | der rechte rand #191

Magazin | der rechte rand #191

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on pinterest

3,50

inkl. Mehrwertsteuer, zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 1-3 Werktage

Der »der rechte rand«, das antifaschistische Magazin. Recherche, Journalismus, Antifaschismus, Analyse, Perspektive.

Schwerpunkt der Ausgabe: #Bundestagswahl – Die Saison des festen Glaubens

Vorrätig

Beschreibung

Inhalt der Ausgabe #191 | Juli /August 2021

Schwerpunkt der Ausgabe: #Bundestagswahl – Die Saison des festen Glaubens

Seite drei – Warum verteidigen die Verantwortlichen nicht die Republik #Vorstellungen

"Antifaschismus – eine Selbstverständlichkeit" #Mir_lebn_ejbig

Platz zwei für die AfD #Sachsen-Anhalt

Vier weitere Jahre #Bundestagswahl

(Wahl-)Kampfmodus #NPD

Auf dem Weg zur Volkspartei #Thüringen

"Völkisches Refugium" #DerQuestenbaum

Vier Jahre Zäsur #Bundestag

Let's talk About F… #Faschismus

Der Bundestag als rechter Veranstaltungsort #Türöffner

"Rote Linien ziehen" #Angriff

Thüringer Landtag #Interview

Kokain-Schmuggel, Körperverletzung und Volksverhetzung #Machenschaften

AfD & Corona: "Wir haben keine Pandemie" #180Grad

Neue Basis für Pandemie-Leugner*innen #BewegungsPartei

Erfolglose Partei der Corona-Leugner*innen #Wir2020

Meine Freiheit über alles #Corona

Desiderius-Ersasmus-Stiftung #KeinSteuergeld

Ende ohne ersehnte Wende. Ein Abgesang #WertUnion

kurz & bündig 

Rezensionen

Was ist »der rechte rand« ?

Seit 1989 erscheint »der rechte rand« alle zwei Monate. Im Magazin enthalten sind Berichte über rechte Parteien, Kameradschaften, rechte Think Tanks, Webportale, Magazine und Verlage, Musikbands und Label, Aufmärsche und Tagungen, Themen und Kampagnen – in der Bundesrepublik sowie international. Fundierte und prägnante Recherchen und Analysen lenken die Aufmerksamkeit auch auf unterbelichtete oder ausgeblendete Aspekte. Das Magazin zeigt, wie der rechte Rand gesellschaftlich verankert ist und an Themen der gesellschaftlichen ‚Mitte’ anknüpft. Für das Magazin schreiben Aktive aus antifaschistischen Gruppen, Journalist:innen und Wissenschaftler:innen. Die Autor:innen sind Expert:innen und beschäftigten sich seit Jahren mit dem Thema, sie beobachten Aufmärsche aus der Nähe, berichten aus geschlossenen Veranstaltungen der rechten Szene, werten Flugblätter und Zeitschriften aus.

andere kauften auch

0
Auf die Warteliste Sobald dieser Artikel wieder verfügbar ist, benachrichtigen wir dich per Email.