Magazin | der rechte rand #192

Magazin | der rechte rand #192

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on pinterest

3,50

inkl. Mehrwertsteuer, zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 1-3 Werktage

Der »der rechte rand«, das antifaschistische Magazin. Recherche, Journalismus, Antifaschismus, Analyse, Perspektive.

Der komplette Inhalt dieser Ausgabe ist in der Beschreibung weiter unten auffindbar.

Vorrätig

Beschreibung

Inhalt der Ausgabe #192 | September / Oktober 2021

 

Seite drei – Querdenken #entischert

Bundestagswahl 2021: Fest etabliert #Wiedereinzug

Abgeordnetenhaus- und Bezirkswahlen 2021 #Berlin

Die AfD stabilisert sich #Mecklenburg-Vorpommern

Festsetzen in der Fläche #Niedersachsen

Im Zwist vereint #AfD

Staatlich geförderte Kaderschmiede #Stiftung

Angriff auf die Pressefreiheit #Fretterode

Entführung oder Säureanschlag #München

"Gruppe S." vor Gericht #Stuttgart

Vorbereitung für den Bürgerkrieg #Hamburg

"Fahrplan der Religiösen Rechten" #Gotteskrieger

Bruderschaft und "authentische Männlichkeit" #ProudBoys

Chiffre und Ereignis #Hoyerswerda

NSU – Zehn Jahre danach #Bilanz

Ausabauen oder auflösen? #Sicherheitsbehörden

Ein Aufschrei geht durchs Land #Initiativen

… auch nichts gesehen? #Antifa

Veränderungen in der Justizlandschaft #NSU

Unter stramm rechter Führung #Medien

Zwischen Goldhandel und Verschwörungsmythen #Geschäfte

Vorboten einer Spaltung #Frankreich

Rezensionen

Was ist »der rechte rand« ?

Seit 1989 erscheint »der rechte rand« alle zwei Monate. Im Magazin enthalten sind Berichte über rechte Parteien, Kameradschaften, rechte Think Tanks, Webportale, Magazine und Verlage, Musikbands und Label, Aufmärsche und Tagungen, Themen und Kampagnen – in der Bundesrepublik sowie international. Fundierte und prägnante Recherchen und Analysen lenken die Aufmerksamkeit auch auf unterbelichtete oder ausgeblendete Aspekte. Das Magazin zeigt, wie der rechte Rand gesellschaftlich verankert ist und an Themen der gesellschaftlichen ‚Mitte’ anknüpft. Für das Magazin schreiben Aktive aus antifaschistischen Gruppen, Journalist:innen und Wissenschaftler:innen. Die Autor:innen sind Expert:innen und beschäftigten sich seit Jahren mit dem Thema, sie beobachten Aufmärsche aus der Nähe, berichten aus geschlossenen Veranstaltungen der rechten Szene, werten Flugblätter und Zeitschriften aus.

Zusätzliche Informationen

Kategorie

Lesen

andere kauften auch

0
Auf die Warteliste Sobald dieser Artikel wieder verfügbar ist, benachrichtigen wir dich per Email.