Magazin | der rechte rand #195

Magazin | der rechte rand #195

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on pinterest

3,50

inkl. Mehrwertsteuer, zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 1-3 Werktage

Der »der rechte rand«, Ausgabe #195. Das antifaschistische Magazin. Recherche, Journalismus, Antifaschismus, Analyse, Perspektive. Schwerpunkt der Ausgabe: Reaktionäre.

Der komplette Inhalt dieser Ausgabe ist in der Beschreibung weiter unten auffindbar.

Vorrätig

Beschreibung

Inhalt der Ausgabe #195 | März / April 2022

 

Seite drei – Intro

Gegen Aufklärung und Gleichheit #Herrschen

Im Schatten von Corona #Bestandsaufnahme

Reaktionär, autoritär, nationalistisch #Putin

Wer an wessen Seite? #Ideologie

Formierung der extremen Rechten in Europa #International

Das Leitbild #Preussen

Familie Nimmersatt und ihre rechten Freunde #Hohenzollern

Rekonstruktion mit Scharnierfunktion #Architektur

Braunes Denkmal #Potsdam

Männermagazin der reaktionären Avantgarde #Cato

Revisionistische Rentner*innen #Scharnier

Reservoir rechter Politik #Vertrieben

"Wild, Wald und Pferde" #Ostpreussen

"… contra 1789" #Kirche

Moderner Opferkult der "Vertriebenen" #München

Ein Mann der Mitte #CDU

Ideen über Veränderung #Literatur

Alte Herren mit Werten von vorgestern #Verbindungen

Ambivalentes Verhältnis – Neoliberalismus und extreme Rechte #Konkurrenz

Follow the Money #ReicheRechte

Seit jeher ein Teil der Macht im Land #Schweiz

Reaktionäres in der Mitte der Gesellschaft #Österreich

Ein Blumenstrauß an Möglichkeiten #Frankreich

Reaktionäre unterm Radar #EuropaParlament

kurz & bündig 

Rezensionen

 

 

Was ist »der rechte rand« ?

Seit 1989 erscheint »der rechte rand« alle zwei Monate. Im Magazin enthalten sind Berichte über rechte Parteien, Kameradschaften, rechte Think Tanks, Webportale, Magazine und Verlage, Musikbands und Label, Aufmärsche und Tagungen, Themen und Kampagnen – in der Bundesrepublik sowie international. Fundierte und prägnante Recherchen und Analysen lenken die Aufmerksamkeit auch auf unterbelichtete oder ausgeblendete Aspekte. Das Magazin zeigt, wie der rechte Rand gesellschaftlich verankert ist und an Themen der gesellschaftlichen ‚Mitte’ anknüpft. Für das Magazin schreiben Aktive aus antifaschistischen Gruppen, Journalist:innen und Wissenschaftler:innen. Die Autor:innen sind Expert:innen und beschäftigten sich seit Jahren mit dem Thema, sie beobachten Aufmärsche aus der Nähe, berichten aus geschlossenen Veranstaltungen der rechten Szene, werten Flugblätter und Zeitschriften aus.

Zusätzliche Informationen

Kategorie

Lesen

andere kauften auch

0
Auf die Warteliste Sobald dieser Artikel wieder verfügbar ist, benachrichtigen wir dich per Email.